Pastor Jan van Dieken Ostfriesische Volksheilkunde von 1560 bis heute

Hier handelt es sich hauptsächlich um die Auswertung alter schriftlicher Unterlagen und um Nachforschungen des ostfriesischen Pastors und studierten Botanikers Jan van Dieken (12. März 1893 - 26. April 1971).
Er studierte vor dem ersten Weltkrieg Biologie mit Schwerpunkt Botanik in Tübingen und entschloss sich durch Kriegserlebnisse im ersten Weltkrieg, Pastor zu werden. Nach dem ersten Weltkrieg studierte er Theologie in Göttingen. Bevor er 1935 die Pfarrstelle im ostfriesischen Hollen antrat, war er als Pastor unter anderem auf der Insel Juist tätig. Insgesamt über 30 Jahre besuchte und befragte Jan van Dieken alte heilkundige ostfriesische Bauern und Schafshirten, wobei er bei den vor 1880 Geborenen die meisten Erfolge gehabt hat.
Außerdem forschte er in alten ostfriesischen Unterlagen, welche bis in das Jahr 1560 zurückreichten. Seine gesamten Forschungsergebnisse brachte er zu Papier. Dieses grandiose Werk wurde 1971 etwa 3 Monate nach seinem Tod vom Verlag "Ostfriesische Landschaft" veröffentlicht. Bereits nach wenigen Jahren war es jedoch vergriffen und wurde bis heute nicht wieder aufgelegt.
Dieses enorme Grundlagenwerk bildete den Grundstock für meine eigene Forschungs- und Praxisarbeit. Es gibt dort jede Menge Hinweise auf Anwendungsgebiete der Heilpflanzen, die sonst in anderen Büchern völlig unbekannt sind.
So zum Beispiel der Andorn, Diese Pflanze wird dort als abwehrsteigernd bei chronischen und akuten Entzündungen genannt. Oder die Anwendung von winterdürren Eichenblättern bei winterlichen Hautirritationen. Oder die Wegwarte um erschlafftes Gewebe nach einer Schwangerschaft zurückzubilden. Ich selbst führte ebenfalls Nachforschungen, viele Befragungen und Experimente durch und sammelte jede Menge gute Erfahrungen damit in der Praxisarbeit.
Dieses uralte Wissen wird damit erstmalig in einer modernen Naturheilpraxis angewandt. Langsam aber stetig wachsend entsteht daraus ein Lehrbuch. Liebe Leser, falls Sie selbst noch etwas aus der Überlieferung von Früher wissen, so bin ich für jede Anregung dankbar.





[Home] [Startseite] [Allergietest] [Antlitzdiagnose] [Aromatherapie] [Arthrose] [Baunscheidtieren] [Biochemie] [Bioresonanztherapie] [Cantharidenpflaster] [Chiropraktik] [Eigenblutbehandlung] [Blütentherapie] [Elektroakupunktur] [Ernährungsberatung] [Fußreflexzonenmassage] [Haarausfall] [Homöopathie] [Indianermedizin] [Irisdiagnose] [Klosterheilkunde] [Kopfschmerzen] [Krebstherapie] [Massage] [Mycotherapie] [Neuraltherapie] [Neurodermitis] [Ohrkerzenbehandlung] [Ostfr. Volksheilkunde] [Pflanzenheilkunde] [Rheumatherapie] [Schröpfen] [Kleintierheilkunde] [Unisolbestrahlung] [Kontakt] [Anfahrt] [Impressum] [Datenschutz]