Schröpfen Schröpfen

Diese Therapieform ist ca. 2500 Jahre alt.
Mit Hilfe von Saugglocken wird absichtlich ein Bluterguß erzeugt. Der Körper baut diesen wieder ab und räumt dann dort in der Regel so gründlich auf, daß das Gewebe von Ablagerungen gereinigt wird.
Außerdem kann vorher die Haut angeritzt werden, so daß sich sozusagen verunreinigtes Blut in der Saugglocke sammelt und entfernt wird.
Über bestimmte Reflexzonen am Rücken kann reflektorisch auch eine Wirkung auf innere Organe erreicht werden.





[Home] [Startseite] [Allergietest] [Antlitzdiagnose] [Aromatherapie] [Arthrose] [Baunscheidtieren] [Biochemie] [Bioresonanztherapie] [Cantharidenpflaster] [Chiropraktik] [Eigenblutbehandlung] [Blütentherapie] [Elektroakupunktur] [Ernährungsberatung] [Fußreflexzonenmassage] [Haarausfall] [Homöopathie] [Indianermedizin] [Irisdiagnose] [Klosterheilkunde] [Kopfschmerzen] [Krebstherapie] [Massage] [Mycotherapie] [Neuraltherapie] [Neurodermitis] [Ohrkerzenbehandlung] [Ostfr. Volksheilkunde] [Pflanzenheilkunde] [Rheumatherapie] [Schröpfen] [Kleintierheilkunde] [Unisolbestrahlung] [Kontakt] [Anfahrt] [Impressum] [Datenschutz]