Antlitzdiagnose nach Carl Huter Antlitzdiagnose nach Carl Huter

Man könnte es auch einfacher ausdrücken und es "Krankheiten aus dem Gesicht erkennen" nennen.
Die fachliche Bezeichnung lautet Pathophysiognomie.
Anhand von Hautveränderungen wie Verfärbungen, Falten und leichten Aufquellungen können tatsächlich wertvolle Hinweise auf das Krankheitsgeschehen im Körper gewonnen werden. So lassen sich insbesondere auch sehr gut Mineralstoffmangelerscheinungen erkennen und dementsprechend behandeln.





[Home] [Startseite] [Allergietest] [Antlitzdiagnose] [Aromatherapie] [Arthrose] [Baunscheidtieren] [Biochemie] [Bioresonanztherapie] [Cantharidenpflaster] [Chiropraktik] [Eigenblutbehandlung] [Blütentherapie] [Elektroakupunktur] [Ernährungsberatung] [Fußreflexzonenmassage] [Haarausfall] [Homöopathie] [Indianermedizin] [Irisdiagnose] [Klosterheilkunde] [Kopfschmerzen] [Krebstherapie] [Massage] [Mycotherapie] [Neuraltherapie] [Neurodermitis] [Ohrkerzenbehandlung] [Ostfr. Volksheilkunde] [Pflanzenheilkunde] [Rheumatherapie] [Schröpfen] [Kleintierheilkunde] [Unisolbestrahlung] [Kontakt] [Anfahrt] [Impressum] [Datenschutz]